Deine Nr. 1 zu den Themen Fasten, Entschlacken, Entgiften, Entsäuern und gesunde Ernährung

Was passiert beim Entgiften?

Dein Organismus ist ein überaus komplexes Wesen, das eigenständig hunderte, ja tausende Prozesse gleichzeitig am Laufen hält. Beim Entgiften kann er sich auf bestimmte Arbeiten konzentrieren und wird durch andere Tätigkeiten nicht mehr belastet. Man spricht nicht umsonst vom Heilfasten.

Was passiert beim Entgiften?Entgiftung ist der Weg zu besserer Gesundheit – vor allem, wenn Du hinterher mit einer veränderten Lebensweise an Dein Leben gehst. Beim Entgiften werden viele Prozesse angestoßen. Unser Organismus beginnt damit, Überflüssiges über den Darm oder die Haut auszuscheiden.

Gifte im Körper als Alltagsproblem

Niemand kann heute mehr ohne belastete Nahrung oder Umwelttoxine leben. Paracelsus definierte alles als Gift, was in zu großer Menge aufgenommen wird. Der Leitsatz von der Dosis, die das Gift bestimmt, ist immer noch wahr. Fasten dezimiert über die anfängliche Entgiftungsphase die toxische Last. Als Folge davon verspürst Du einen schlechten Geschmack im Mund oder beginnst zu vielleicht zu frösteln. Vieles, was unser Organismus in kleiner Menge über längere Zeit eingelagert hat, um es unschädlich zu machen, löst sich.

Mittlerweile ist es allerdings oft keine so kleine Menge an belastenden Giften mehr. Eine chronische Vergiftung – beispielsweise im Verdauungstrakt, als Toxin-Einlagerung im Bauchfett oder auf der Zellebene – bemerkt man oft nicht. Alkohol, Zucker oder Nikotin sind uns bekannte Gifte. Der Körper gewöhnt sich an sie und lernt zwangsläufig, sie zu verwalten. Darüber kommt aber die Entgiftung anderer Toxine zu kurz.

Typische Entgiftungssymptome

Beim Fasten und in der Entgiftungsphase gibst Du dem Organismus bewusst Zeit, Missstände zu beseitigen, Ungleichgewichte auszubalancieren und Altlasten loszulassen. Mit diesem Gedanken im Kopf beobachtest und begleitest Du gelassen alle Geschehnisse, die der Entgiftungsprozess mit sich bringt. Du unterstützt Deinen Organismus, denn er unterstützt auch Dich tagtäglich. Die typischen Entgiftungssymptome wie

  • Müdigkeit
  • Frieren
  • Konzentrationsmangel
  • Hautunreinheiten
  • belegte Zunge und Mundgeruch
  • Körpergeruch
  • niedriger Blutdruck
  • oder Kopfschmerzen

sind eine Botschaft über Deine derzeitige Toxin-Belastung. Leber, Galle, Niere und Haut leisten gerade Schwerstarbeit zu Deinen Gunsten. Jedes körperliche Unbehagen weist Dich unmissverständlich auf eine erhöht Toxin-Belastung Deines Körpers hin.

» weiter zu Wirkung auf Körper. Geist und Seele