Deine Nr. 1 zu den Themen Fasten, Entschlacken, Entgiften, Entsäuern und gesunde Ernährung

Entsäuern – Einstieg

Chronische Übersäuerung samt all ihrer Folgen ist ein häufig auftretendes Symptom unserer Zeit. Unsere Beschwerden machen Aussagen über unsere täglichen Ernährungssünden.

Einstieg EntsäuerungWir nehmen zu viele Säurebildner zu uns, statt uns weitgehend basischer Kost zu bedienen. Wir sind ständig im Stress, sauer über etwas und stehen unter Druck. Das steigert ebenfalls die Säureproduktion im Organismus. Im TV konsumieren wir Werbung über Säureblocker (sogenannte Antiazida), welche die Säureüberschüsse und das Sodbrennen nach häufigem Currywurst-, Alkohol-, Weißmehlkuchen- und Fast Food-Genuss binden sollen. Uns erscheint ein Verzicht auf diese Leckereien als nicht machbar. Ist es aber und wäre sogar wünschenswert!

Wie steht die Schulmedizin zum Entsäuern?

Die Ärzteschaft weiß nämlich, dass ein übersäuerter Körper bestimmte Krankheiten entwickelt. Trotzdem befassen sich die meisten Ärzte kaum intensiver mit dem Thema Ernährung, welche die Hauptursache der Übersäuerung darstellt. Sie interessieren sich oft nur für medikamentöse Therapien der eingetretenen Übersäuerungs-Folgen. Wenn jemand mit einer Zuckersucht und entsprechenden Übersäuerungsbeschwerden zu einem Arzt geht, wird er kaum je Hilfe bekommen. Der Besuch einer klinischen Ernährungsambulanz ist sinnvoller, kostet aber einen hohen Eigenanteil und erfordert eine spezielle Überweisung.

» weiter zu Wie entsteht chronische Übersäuerung?