Deine Nr. 1 zu den Themen Fasten, Entschlacken, Entgiften, Entsäuern und gesunde Ernährung

Für wen ist Fasten geeignet?

Abgesehen von einigen medizinisch bedingten Kontraindikationen, in der Schwangerschaft oder in der Stillzeit kann jeder Mensch fasten. Im Falle von Erkrankungen wichtiger Organe – beispielsweise der Leber, des Herzens, der Schilddrüse oder der Bauchspeicheldrüse – sollten Fastenwillige ihren Hausarzt befragen, ob Fasten z. B. in Form einer Fastenwanderung oder -kur anzuraten ist. Für manche Menschen ist medizinische Begleitung nötig. Hier ist das Fasten in einer Kurklinik angeraten.

Dein Hausarzt sollte Dich individuell zu Deiner Fasteneignung beraten. Nur er kann Dich auf Basis Deines Gesundheitszustandes sowie der Wirkung von Medikamenten bei dem Verzicht auf feste Nahrung beraten und aufklären.

Fasten bei guter Gesundheit – kein Problem

LachendBei uns geht es um das selbständige Fasten für Gesunde. Wenn Du Dich für gesund hältst, leistungsfähig bist und Dir vorstellen kannst, Dich eine Woche lang zu disziplinieren und auf Nahrung zu verzichten, ist Fasten für Dich geeignet. Bist Du Dir unsicher, solltest Du Dir fachliche Hilfe einholen und Dich ärztlich beraten lassen.

Als Jugendlicher solltest Du erst ab dem 16. Lebensjahr und in Begleitung Deiner (fastenden) Eltern fasten, vorausgesetzt, Dein Körper ist normal entwickelt und funktioniert einwandfrei. Auch ältere Menschen können fasten, wenn ihr Körper normal funktioniert.

» weiter mit Welche Voraussetzungen sind nötig?