Deine Nr. 1 zu den Themen Fasten, Entschlacken, Entgiften, Entsäuern und gesunde Ernährung

Was bedeutet Fasten überhaupt?

Fasten ist eine gewollte Auszeit für den Körper. Dieser hat bei häufiger und ungeeigneter Nahrungsaufnahme Schwerstarbeit zu verrichten. Er gleicht automatisch Defizite in der täglichen Nahrung durch Entnahme bestimmter Stoffe aus Depots aus. Er verarbeitet zugeführte Nahrungsbestandteile, spaltet sie auf, entgiftet sie oder speichert Überflüssiges zwischenzeitlich ab.

Der Verdauungstrakt ist eine hochkomplexe Angelegenheit. Zahllose Vorgänge können im Organismus zeitgleich ablaufen, ohne dass wir es bemerken. Wir halten es für selbstverständlich. Etwa 80% unseres Immunsystems befinden sich im Darm. Seine Entlastung und Reinigung ist auch deswegen essenziell für die Wiederherstellung oder den Erhalt der Gesundheit.

Bewusster Verzicht beim Fasten

Was bedeutet FastenBeim Fasten verzichten wir bewusst eine gewisse Zeit lang auf Völlerei, auf ungesunde und industriell verarbeitete Nahrung, auf jegliches Essen oder nur auf bestimmte Lebensmittelgruppen. Im islamischen Ramadan essen die Gläubigen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts. Sie fasten also nur stundenweise und dürfen danach essen und trinken. Im Arbeitsalltag kann das aber trotzdem sehr schwer werden, vor allem, weil man nichts trinken darf. Viele Muslime, die körperlich schwer arbeiten oder in heißen Ländern leben, halten die Fastenregeln daher nicht immer zu 100 Prozent ein.

Bei einer Fastenkur, beim Saftfasten oder beim Heilfasten sorgt man durch den befristeten Nahrungsverzicht für ein bewusstes Entschlacken und Entgiften. Körper, Geist und Seele dürfen sich bei Fastenkuren eine Auszeit vom Alltag nehmen, sich reinigen, regenerieren und am Ende zu neuer Klarheit und Leichtigkeit finden. Altlasten werden entsorgt, es wird Platz für Neues gemacht.

Auswirkungen des Fastens auf die Gesundheit

Der Boom der Fastenwanderungen und Fastenurlaube belegt, dass das Fasten in der Moderne Hochkonjunktur hat. Pfarrer Kneipp würde es freuen. Er gilt als Erfinder der Wasserkur, die zur modernen Hydrotherapie weiter entwickelt wurde. Fasten gehörte für Pfarrer Kneipp und viele nachfolgende Alternativ-Mediziner als unverzichtbar zur Gesundheitspflege.

Eine regelmäßige Fastenkur hilft, ins Stocken gekommene Energien in Fluss zu bringen und die Lebensqualität durch eine regenerierte Gesundheit zu verbessern. Jeder kann es, viele tun es bereits. Ob man aus religiösen Gründen alljährliche Fastenzeiten einhält, Übergewicht abbauen möchte, seine Gesundheit verbessern muss oder einfach mal eine Auszeit vom Alltag genießt, entscheidet jeder Fastende selbst.

» weiter mit Wirkung auf Körper, Geist und Seele