Deine Nr. 1 zu den Themen Fasten, Entschlacken, Entgiften, Entsäuern und gesunde Ernährung

Wirkung auf Körper, Geist und Seele

Wirkungen des FastensManche Zeitgenossen bezeichnen das Fasten als einen Frühjahrsputz, der am Ende auch Seele und Geist zur Klärung und Erneuerung führt. In einer Fastenkur reinigt sich zunächst der Verdauungstrakt, anschließend der gesamte Körper. Bei latenten Vergiftungen über Nahrungstoxine oder eingelagerte Umweltgifte entwickeln sich häufiger Symptome wie Frösteln, Mundgeruch oder Hungergefühle.

Hat man immer gesund gelebt, hat man aber kaum damit zu kämpfen. Mit dem Verstreichen der Fastentage schwindet das Hungergefühl. Die eventuell auftretenden Begleitsymptome der ersten Tage schwinden ebenfalls zunehmend.

Nicht nur auf der körperlichen Ebene stellen sich Leichtigkeit, Klarheit und Wohlbefinden ein. Du findest zunehmend Abstand vom Alltag, entlastest auch die Seele von manchem Ballast und fühlst Dich geistig leicht und beschwingt. Neue Energien durchströmen Dich. Du findest vielleicht Kraft, Dein Leben zu ändern, verschobene Träume zu leben oder eine toxische Beziehung zu beenden. Viele Dinge kommen wieder in Fluss.

Hilfe bei Entgiftungssymptomen beim Fasten

Gegen eventuelle körperliche Symptome können

  • Leberwickel
  • entgiftende Methoden der Naturheilkunde
  • Kneippgüsse
  • warme Bäder zur Entspannung
  • Anwendungen mit Wärme
  • und unterstützende Organ- und Darmpflege

eingesetzt werden. Die innere Uhr wird während dieser bewussten Auszeit neu gestellt, der innere Kompass neu ausgerichtet. Das Wesentliche im Leben tritt wieder stärker in den Vordergrund.

Fasten hat umfassende Wirkungen auf Körper, Seele und Geist. Alle Ebenen lassen Altes und Überflüssiges los und finden zu neuer Klarheit. Das ist auch der Grund, warum fast alle Religionen der Erde Fastenzeiten ins religiöse Leben einbinden.

» weiter mit Für wen ist Fasten geeignet?